Milchpumpen

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 7 von 7

Kategoriebeschreibung Milchpumpe

In dieser Kategorie finden sie verschiedene Milchpumpen in verschiedenen Farben und mit unterschiedlichen Funktionen. Milchpumpen gibt es seit 1855. Das damalige Gerät bestand aus Glas und einem Saugball aus Gummi, der von Hand zusammengepresst werden konnte. Die heutigen Modelle sind vielfältig und lassen sich manuell und aber auch elektrisch bedienen. Es gibt viele Gründe eine Milchpumpe zu kaufen. Milchpumpen lösen die Milchproduktion nach einem Kaiserschnitt aus oder wenn Sie zu wenig Milch haben fördern Milchpumpen die Milchproduktion, ebenfalls verhindern Sie einen Milchstau in Ihrer Brust, und sollten Sie mal einen Milchstau haben können Sie diesen mittels der Milchpumpe lösen. Ebenfalls sind sie flexibel, sie können sich einen Milchvorrat abpumpen, so kann zum Beispiel auch ein anderes Familienmitglied Ihren kleinen Schatz über ein Babyfläschchen mit Muttermilch füttern. Jede Milchpumpe besteht aus einem Art Trichter, der auf die Brust aufgesetzt wird. Durch einen manuell oder elektrisch erzeugten Unterdruck wird die Muttermilch aus der Brust gezogen und in eine Flasche entleert. Der größte Unterschied zwischen manuell und elektrisch liegt in der Bedienung. Bei einigen Modellen pumpen Sie mit der Hand. Andere Milchpumpen werden elektrisch betrieben. Die elektrische Milchpumpe ermöglicht sanftes, effizientes Abpumpen von Muttermilch. Es gibt verschiedene Varianten mit Akku und Netzteil, damit die Milchpumpe nicht nur für zu Hause sondern auch für am Arbeitsplatz und für unterwegs geeignet ist. Einige elektrische Pumpen haben die 2-Phasen-Technologie: Stimulationsphase zur sanften Anregung des Milchspenderreflexes und wirkungsvolle Abpumpphase. Die Saugstärke lässt sich meistens in beiden Phasen individuell regeln. Die Milchpumpen sind Bisphenol A frei, hergestellt aus Polypropylen und Silikon.